HOMEHOVER-RESCUEDHRS-WarnlagezentrumDHRS-AMPHITEC
BBK-Warnsystem NINAAug. - PolizeiberichtBY - WarnlageberichtBY - Gefahrkarte WasserD - WarnlageberichtD - PegelständeD - Sicher im NetzÖ - VerkehrslageG - GDACSG - ErdbebeninformationG - SicherheitshinweisWarnlagezentraleImpressum

 

 

Wichtige Informationen zur Warnung vor Lawinengefahr.

Bitte Bedienungshinweis und Beschreibung unten beachten !
 
 

ALL: Allgäuer Alpen AMM: Ammergauer Alpen WFK: Werdenfelser Alpen BVA: Bayerische Voralpen CHG: Chiemgauer Alpen BGD: Berchtesgadener Alpen

 
 
 
 

Lawinenwarndienst Bayern

 

Zum Lawinenlagebericht Bayern

ALL: Allgäuer Alpen AMM: Ammergauer Alpen WFK: Werdenfelser Alpen BVA: Bayerische Voralpen CHG: Chiemgauer Alpen BGD: Berchtesgadener Alpen Zum Lawinenlagebericht Bayern

 

Interaktiver Newsticker: Bayern - Lawinenlagebericht

 

 

 

 

 

Europäische Gefahrenstufen und Zeichenerklärung:

 

                    1 - gering

Die Schneedecke ist allgemein gut verfestigt und stabil. Lawinenauslösung ist allgemein nur bei großer Zusatzbelastung an vereinzelten Stellen im extremen Steilgelände* möglich. Spontan sind nur Rutsche und kleine Lawinen möglich.

 

                    2 - mäßig

Die Schneedecke ist an einigen Steilhängen* nur mäßig verfestigt, ansonsten allgemein gut verfestigt. Lawinenauslösung ist insbesondere bei großer Zusatzbelastung vor allem an den angegebenen Steilhängen* möglich. Große spontane Lawinen sind nicht zu erwarten.

 

                    3 - erheblich

Die Schneedecke ist an vielen Steilhängen* nur mäßig bis schwach verfestigt. Lawinenauslösung ist bereits bei geringer Zusatzbelastung vor allem an den angegebenen Steilhängen* möglich. Fallweise sind spontan einige mittlere, vereinzelt aber auch große Lawinen möglich.

 

                    4 - groß

Die Schneedecke ist an den meisten Steilhängen schwach verfestigt. Lawinenauslösung ist bereits bei geringer Zusatzbelastung an zahlreichen Steilhängen wahrscheinlich. Fallweise sind spontan viele mittlere, mehrfach auch große Lawinen zu erwarten.

 

                    5 - sehr groß

Die Schneedecke ist allgemein schwach verfestigt und weitgehend instabil. Spontan sind viele große Lawinen, auch in mäßig steilem Gelände, zu erwarten.

 

Zusatzbelastungen - groß: zwei oder mehrere Skifahrer, Snowboarder, etc. ohne Entlastungsabstände; Pistenfahrzeuge, Schneefeld-sprengung, auch einzelner Fußgänger/Alpinist. - gering: einzelne Skifahrer/Snowboarder, sanft schwingend, nicht stürzend; Schneeschuhgeher, Gruppe mit Entlastungsabständen (mind. 10 m). - * im Lawinenlagebericht im allgemeinen näher beschrieben z.B. Höhenlage, Exposition, Geländeform, etc. - Steillage = Hänge, die steiler als 30 Grad abfallen. - extremes Steilgelände = besonders ungünstige Hänge bezüglich Neigung, Geländeform, Kammnähe, Bodenrauigkeit.

 

Bedienungshinweis:

 

Dieses Informationsportal ist Interaktiv. Sie können weitere und detailierte Informationen durch bewegen der Maus auf die gewünschte Information bekommen. Durch anklicken der jeweiligen eingeblendeten Informationen und Symbole öffnet sich eine weitere Seite von Lawinenwarndienst Bayern mit schriftlichen Informationen und Darstellungen die Sie sich auch ausdrucken können. Es wird keine Gewährleistung für die Aktualität der Daten übernommen.

 

Aus Gründen der Aktualität und Rechte sind alle weiteren Informationsabfragen dieser Seite auf Lawinenwarndienst Bayern verlinkt. Verspätungen zwischen dieser Webseite und der Webseite des Informationsdienstes sind möglich, für die aktuellsten Informationen rufen Sie bitte den Link des Diensteanbieters auf.